Schützengesellschaft Lustadt 1969 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Verein

Die Geschichte des Vereins

Einer der Jüngsten Vereine Lustadts ist die Schützengesellschaft 1969 Lustadt e.V.,
die am 28. Februar 1969 gegründet wurde.
Unter der Federführung von Ägid Scheib begann in jenem Jahr erstmals der offizielle Schießbetrieb in Lustadt.

Anfangs traf man sich im Gasthaus "Zum Lamm" in der Lindenstraße, wo drei Bahnen für die Schützen zur Verfügung standen, der Verein besaß damals ein einziges Gewehr.
Etwa zwei Jahre später wurde die Schießanlage auf dem Handkeesplatz im Lustadter Wald eingerichtet.
Anfangs verfügte man nur über eine geschlossene Anlage und einen kleinen Wirtschaftsraum. Diese Räume wurden im Laufe der Jahre durch eine offene Anlage, einen großzügigen Wirtschaftsraum und einige Garagen erweitert.

Die Anschaffung moderner Luftdruckwaffen ermöglichte vor allem der Jugend, gute Trainingsmöglichkeiten.
Die Begeisterung für den neuen Verein in Lustadt war enorm, nach 3 Jahren hatte er bereits über 80 Mitglieder.
Man veranstaltete große Schützenfeste,zu denen viele Gäste kamen.

Seit 2003 führt OSM Ralf Becker den Verein. Er legte und legt viel Wert auf die Jugendarbeit, die die Zukunft des Vereins darstellt.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü